Wer schon am Morgen mürrisch dreinschaut,
wird bis zum Abend kaum etwas Gutes finden, für
das er dankbar sein könnte. Auf die innere Einstellung kommt es an. Nicht immer, aber oft.