EIN SCHWERER STURM


Ein schwerer Sturm bedroht
die Jünger und ihr Boot,

schreckt sie, die um ihr Leben bangen,

in Angst gefangen.

 

Jesus, Meister,

du trittst unverhofft hinzu,

gebietest Sturm und Wind,

die dir gehorsam sind.

Da kommt der See zur Ruh‘.

 

Wenn Angst uns überfällt,

das Herz gefangen hält,

hilf uns, dass wir den Sturm bestehen,

nicht untergehen.

 

Jesus, Meister,

du trittst unverhofft hinzu,

gebietest Sturm und Wind,

die dir gehorsam sind.

Da kommt der See zur Ruh‘.

 

Wenn unsre Hoffnung sinkt,

zu glauben kaum gelingt,

streck uns, dass sich die Zweifel legen,

die Hand entgegen!

 

Jesus, Meister,

du trittst unverhofft hinzu,

gebietest Sturm und Wind,

die dir gehorsam sind.

Da kommt der See zur Ruh‘.