Der Klang der Stille

 

 

Ich will dem wüsten, lauten Treiben,

dem Räderwerk der Welt entfliehn,

um auch einmal allein zu bleiben,

mich von alldem zurückzuziehn.

 

So viele ungelöste Fragen ...

Mein Schwanken wirft mich hin und her ...

Ich hätte Grund, mich zu beklagen ...

Ich fühle mich erschöpft und leer.

 

Ich möchte jene Ruhe finden,

aus der mir neue Kraft zufließt,

mich öffnen, wiederum empfinden

wie reich und schön das Leben ist.

 

Ich spüre meinen Atem strömen,

versuche, ganz gelöst zu sein,

den Klang der Stille zu vernehmen ...

Ich horche tief in mich hinein.

 

Nichts kann den sanften Rhythmus stören.

Mein Herz schwingt ein, beruhigt sich schon.

Ein feines Pochen ist zu hören:

der Daseinsfreude heller Ton.