DER ENGEL

 

Es macht mir Mühe, ruhig zu sein,

die Stille zu ertragen.

Ich fühle mich erschöpft, allein.

Warum, kann ich nicht sagen.

 

Wie eine schwere Bürde hält

mich meine Stimmung nieder.

Dann, ganz urplötzlich, überfällt

ein Zittern meine Glieder.

 

Ein lichter Engel ruft mich an,

zwingt mich, ihm zuzuhören.

Ich spüre seine Kraft. Ich kann

mich gegen ihn nicht wehren.

 

Er hebt die Hand, bedeutet mir,

ich soll nach oben schauen

und meine Sache jetzt und hier

dem Himmel anvertrauen.

 

Anschließend lenkt er meinen Blick

nach unten, auf die Erde,

wo ich von nun an Frieden, Glück

und Heimat finden werde.